Zur Kenntnisnahme …


27997640224_7ea2f81d35_h_d

Manchmal hat man einfach nur die Schnauze voll. Die kleinste Angelegenheit baut sich vor einem auf wie ein Riesenproblem, das man kaum bewältigen kann. Alles wird zu viel. Die Haut wird immer dünner und poröser und um die Risse nicht noch größer werden zu lassen, versucht man sich zu schützen und agiert dabei in seiner Hilflosigkeit selbst meist wie eine Furie. Das Schlimme daran ist, dass man die eigene Mutation zur Megazicke bei vollem Bewusstsein mitbekommt und doch nichts dagegen tun kann außer den kompletten Rückzug anzutreten, um nicht noch mehr Schaden anzurichten. Leider Gottes kommt mir dabei meine Unart in die Quere, immer gern das letzte Wort zu haben, aber ich muss lernen, das herunterzuschlucken, auch wenn ich zuweilen das Gefühl habe, daran zu ersticken …

28153223024_b894858f80_h_d

Ich bin bestimmt niemand, der sich hinstellt, lamentiert und auf hei ti dei ti Streicheleinheiten der Mitmenschen spekuliert. Dumm nur, dass ich mich hier in meinen Blog meist nur noch äußere, wenn ich wirklich knurrig bin *g Wenn’s gut läuft, fehlen mir einfach Zeit und Muße zu schreiben. Dabei gibt es so viele schöne Sachen, derer ich mir mehr als bewusst bin. Aber im Moment fällt es mir schwer mich daran zu erfreuen. Im RL hat sich ein familiäres Problem ergeben, das mich vor einige logistische Herausforderungen stellte und innerlich eine Menge in mir aufwühlte, wieder hochholte und mein Gehirn nächtens auf Trab hält. Arbeitstechnisch liegt sowieso seit geraumer Zeit einiges im Argen und falls ich die Chance bekomme und genug Mut aufbringe, steht mir eventuell noch eine berufliche Veränderung in diesem Jahr bevor. Mein RL lief definitiv schon mal geschmeidiger, das ist Fakt. Ich fühl mich in mancherlei Hinsicht überfordert, allein gelassen und muss das leider auch für SL gelten lassen. Auch da gibt es Dinge ……… aber lassen wir das lieber, das ist eh ein ganz eigenes Kapitel und schmerzt zusätzlich.

28444254531_263e29a41d_h_d

Nun verarbeite ich so etwas am liebsten in Bildern, doch da wurde ich mittlerweile von mehreren Leuten angesprochen, warum die Motive der letzten Wochen so extrem düster seien. Man könne suizidale Absichten erkennen oder dass ich unter Angstzuständen leiden würde. Jaaa klar, alles was ich dort abbilde, betrifft natürlich eins zu eins ausschließlich mich und entspricht zu 100 % der Realität. Wie gut, dass jeder im Einhorn- oder Faunkostüm in SL auch im echten Leben mit dickem Horn auf der Stirn oder Bocksfuß herum läuft *g Nein, im Ernst, nur weil ich ein Bild mit einer Rasierklinge und blutendem Handgelenk mache, heißt das nicht, dass das nächste Hochhaus zum Absprung bereit auf mich wartet. Ich nutze einfach die Chance, Gefühle, Erinnerungen, Wünsche oder eben auch Ängste bildlich zu thematisieren und mich auf die Art und Weise damit auseinander zu setzen. Immer noch besser als alles in sich reinzufressen und den Deckel drauf zu legen, nur damit der heile Schein nach außen hin gewahrt wird.

28854989705_049c5dc007_h_d

Aber ja, man kann solch schlechte Zeiten auch in einem positiven Bild umsetzen, darum hab ich einfach eins gemacht, denn auch Motive wie Hoffnung lohnen sich 😉

In diesem Sinne, Kopf hoch, die Charlie

Advertisements

2 Kommentare zu “Zur Kenntnisnahme …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s