Einspruch, Euer Ehren!


Es gibt etwas, das mich in letzter Zeit zunehmend stört. Und zwar der Hang zum „Missionieren“. Immer mal wieder gibt es Sticheleien oder Andeutungen, die mir im Grunde zu verstehen geben sollen, dass mein (S)Lifestyle irgendwelchen ominösen Kriterien nicht so ganz entspricht ^^

Das können Kleinigkeiten sein wie „Boah, wie kann man nur so auf Funkmusik stehen??? Hör doch lieber mal [xyz] an oder geh in Club [fdh], DA läuft geile Mucke!“ … tja, tut mir leid, ich höre mir eben gern die Dinge an, die MIR gefallen. Oder „Dein Kleidungsstil ist mir zu bieder, Du siehst so damenhaft aus. Zieh doch mal Klamotten von dem [abc] Label an“ … ummm ja, ab und zu trägt meine Püppi in SL Kleidchen und schicke Schuhe, aber genau so oft läuft sie barfuss und mit Cargopants durch die virtuellen Weiten. Sagt das nun in irgendeiner Form etwas über mich aus? Wohl eher nicht.

Na ja, das sind ja auch wie gesagt Kleinigkeiten, zudem noch recht oberflächliche, und sie lassen mich maximal mit den Schultern zucken. Geschmäcker sind halt verschieden und darüber streite ich nicht.

Wo mein Verständnis aber mittlerweile echt das Ende der Fahnenstange erreicht hat, ist die Sache mit dem Voicen. Ich hab es bereits mehrfach gesagt: Ich voice nicht gern! Zumindest nicht dauerhaft. Und ich möchte mich auch nicht fortwährend dafür rechtfertigen müssen!

Hin und wieder ist es ja vollkommen ok. Gerade wenn ich allein in SL unterwegs bin, erkunde und Fotos mache oder vielleicht etwas erklären will, liegen die Vorteile des Voicens im wahrsten Sinne des Wortes klar auf der Hand. Dann schlage ich es sogar selbst vor. Es tut auch mal gut, den anderen reden und/oder lachen zu hören, gar keine Frage. Und ich geb ehrlich zu, dass ich besser schlafe, wenn ich Timi vor dem Zubettgehen noch höre und nicht nur lese. Aber es ist definitiv nicht meine persönlich bevorzugte Art und Weise der Kommunikation. Basta.

Und ja, es nervt mich wirklich, wenn ich erklären soll, wieso weshalb warum Timi und ich nicht die ganze Zeit miteinander voicen. Das ist nun schon mehrere Male geschehen und ich muss mich mittlerweile ganz schön am Riemen reißen, dass ich mich dann nicht im Ton vergreife.

Erstens geht es niemanden etwas an, wie wir miteinander kommunizieren. Das ist allein unsere Sache. Ich komm ja auch nicht in andere Schlafzimmer und beurteile die Qualität der Beziehung anhand dessen, was und wie es dort abgeht. Wäre die Kommunikation zwischen uns gestört oder qualitativ unbefriedigend, würden wir ja nun nicht schon seit Jahren jeden Abend miteinander verbringen, oder?

Zweitens find ich es schon fast anmaßend, wenn ich zu hören bekomme, dass eine „wahre“ Beziehung nicht geschrieben geführt werden kann, sondern nur durch Cam und Voice auf Skype dieses Kriterium erlangt. Auch das hab ich nun von mehreren Seiten zu hören bekommen. Aha.

Eine geschriebene Chatbeziehung ist also weniger wert, weil? Ach so, sie ist ja rein virtuell. Was bitte schön sind dann aber Voicen und Cammen??? Sorry, wenn ich es so deutlich sage, aber solange man (egal wo) schreibt, voiced oder sich zuschaut und nicht dem anderen gegenübersteht und dessen Körper berühren, dessen Haut fühlen, riechen und schmecken und dessen Arme um sich spüren kann, ist es eine gottverdammte virtuelle Beziehung! Und wer sich jetzt wundert, was ich damit meine, der schaut mal hier , denn da findet sich ein Satz, den ich sehr sehr sehr treffend finde:

„Virtualität spezifiziert also eine gedachte oder über ihre Eigenschaften konkretisierte Entität, die zwar nicht physisch, aber doch in ihrer Funktionalität oder Wirkung vorhanden ist. Somit ist „virtuell“ nicht das Gegenteil von „real“ – obwohl es fälschlicherweise oft so verwendet wird – sondern von „physisch“.“

Ich wäre wirklich dankbar und das meine ich ganz aufrichtig, wenn sich der eine oder andere diesen Satz mal in Ruhe auf der Zunge zergehen lassen und in Zukunft vielleicht lieber einmal mehr darüber nachdenken würde, bevor er mir durch die Blume zu verstehen gibt, dass meine Beziehung zu Timi nicht „vollwertig“ ist und seine eigene zum Maß aller Dinge erhebt.

In diesem Sinne, die Charlie

When the right one comes along


Es war herrlich! Ein Gemetzel epischen Ausmaßes! Der Lanista Batiatus wurde endlich seiner gerechten Strafe zugeführt und bekam die Kehle von Spartacus‘ Schwert durchschnitten, die hohe Gesellschaft von Capua wurde aufs Blutigste dahin gemeuchelt, die Schlange Ilithyia konnte leider fliehen (Gott, die hätte ich so gern leiden sehen!) … und ich hab mich von Andy Whitfield als Spartacusdarsteller verabschiedet … bye, bye Knackarsch *seufz*

Jaaaaa, wir haben gestern das große Finale der ersten Staffel geschaut, ich war zu versessen darauf *g* Aber ich muss auch sagen, wir waren beide kochledergar von einem langen Tag in der Arbeit und der Hitze. Timi hatte es gut, bei ihm in der Schweiz rumpelte es gehörig und kühlte dank des Gewitters ab, ich dagegen schwitze hier nach wie vor bei über 30 °C Außentemperatur und mittlerweile 27 °C in meiner Wohnung. Heute haben mich dann auch noch mörderische Kopfschmerzen niedergeknüppelt … und der Rest der Woche soll so bleiben *seufz*

Aller guten Dinge sind drei und darum seufze ich nochmals! Ja, wir haben gestern unser vierjähriges gefeiert und keine Sorge, Spartacus war nur das Sahnehäubchen 😉 Es war einfach ein wunderschöner Abend und nein, Timi hat es nicht versaut. Im Gegenteil, es war unser bisher schönster Jahrestag. Ganz innig, gemütlich, harmonisch. Ich hab die Zeit so genossen! Ganz besonders unser Gute-Nacht-Sagen auf Skype, denn da hat mir Timi noch zwei Mal unseren Song von den Stereophonics gespielt mmmmmmmmm herrlich! Und ich hab sogar ein „Geschenk“ bekommen, als ich vorher noch ein Foto von uns machen wollte:

[15:04]  Charlie Namiboo: aber glaub ein foto von uns muss ich heute noch machen

[15:05]  Timi Lowey: mmmmmmmm ja

[15:05]  Charlie Namiboo: ich such mal ob ich eine schöne couple pose hab

[15:05]  Timi Lowey: mmm soll ich was anderes anziehen?

[15:05]  Charlie Namiboo: lol ich fass es nicht!!!!

[15:05]  Charlie Namiboo: DAS ist mal ein geschenk zum jahrestag 🙂

[15:06]  Charlie Namiboo: du ziehst dich freiwillig um 😉

[15:06]  Timi Lowey: hahahaha

Wer meinen Timi kennt, der weiß, dass dieser Mann Charakter und Prinzipien hat und stolz ein und dasselbe Outfit locker mal ein halbes Jahr trägt.  Je fashionverrückter ich bin, desto desinteressierter ist er an einem Klamottenwechsel … ich sag ja, wir ergänzen uns wunderbar *g*

Die beiden Fotos sind gut geworden, finde ich. Die Pose ist von {.:exposeur:.} und heißt „When The Right One Comes Along“ … wie passend!

So, nun werd ich nochmals eine Kopfschmerztablette nehmen, mal bei Humanoid vorbeischauen, denn laut Gruppennotiz gibt es dort eine neue Tanzreihe für Mädels namens „Elena“ und mich auf Timi freuen.

Lasst es Euch gut gehen bei dieser Hitze!

 

In diesem Sinne, die Charlie 🙂

… alle Jahre wieder …


… einer unserer ersten Tänze im Juli 2009 …

So … nun isses soweit! Hätte mir das jemand damals prophezeit, hätt ich denjenigen für bekloppt erklärt und aus SL bannen lassen ^^

… im Lovers Cove …

Aber nein, es hat funktioniert und wenn man mich fragen würde, wie das möglich ist, ich könnt’s nicht konkret benennen.

Wovon ich rede?

… unser erstes gemeinsames Land! Ich war sooo stolz …

Ach so, ja, Timi und ich haben es geschafft. Vier gemeinsame Jahre in SL! Unglaublich, oder?

… Fußmassage …

Damals hatte ich mich gerade von meinem ersten Partner in SL, Mac, getrennt. Das ganze Drumherum will ich hier nicht aufschreiben, letzten Endes stellte sich eh raus, dass Mac mich nicht nur einmal von vorn bis hinten verarscht hatte … ich sag nur Alts ^^

… ooops …

Ich war jedenfalls am Boden zerstört. Ein untröstliches Häufchen Elend. Zum Glück hatte ich gute Freunde, die mich versuchten, rund um die Uhr zu beschäftigen und abzulenken. Meine Freundin Sunna schickte mir einen TP zu einem Maxx Sabretooth Konzert, auf dem sie mit einem Kumpel war. Da ich furchtbaren Lag hatte, nahm ich ihn erst gar nicht wahr … bis eine IM mit einem freundlichen Hi von ihm kam und er mir sagte, Sunna hätte ihm erzählt, was bei mir los sei und er wolle nur mal schauen, wie es mir geht. Ich fand das so rührend und die ganze Art von diesem Timi Lowey wirklich nett. Am Ende des Abends gab es eine liebe Umarmung von Timi und wir tauschten die Visitenkarten …

… Dream Beach Island, unser 1. Heim …

Tja, der Rest ist Geschichte *g* Eigentlich hatte ich mir geschworen, dass ich nie wieder etwas Ernstes in SL anfangen würde. Ich wollte nur noch rumhuren und mir keine Gedanken um die Gefühle anderer machen (jaaahaaa, ich weiß, das passt erstens gar nicht zu mir und zweitens hab ich das auch nie wirklich durchgezogen … aber ich war frustriert und todunglücklich und genau das war mein Plan!).

… Halloween 2009 …

Doch eh ich mich versah, steckte ich mitten in einer Romanze. Timi und ich trafen uns so oft es ging. Redeten stundenlang. Unternahmen viel. Gingen tanzen. Hörten Musik. Erkundeten Sims. Machten Erwachsenenkram 😉 Aus dem „er und ich“ wurde innerhalb kürzester Zeit ein „wir“, auch wenn keiner von uns beiden den Arsch in der Hose hatte, das zuzugeben.

… Weihnachten 2009 …

Ich hab sogar noch mit meinem engsten SL Freund Tank bis aufs Messer gestritten, als der mir sagte „Schätzelein, Du hast Dich doch längst in Timi verknallt, gib’s zu!“ Aber ich konnte nicht bestreiten, dass mir seine Gesellschaft gut tat. Ich hab mich besser gefühlt, wieder gelacht und bekam plötzlich Kribbeln im Bauch, sobald sein Name online angezeigt wurde. Nur zugeben wollte ich es nicht, schließlich hatte ich doch einen Plan!! Und nein, ich wollte mich nie wieder verlieben!!

… erstes gemeinsames Profilbild …

Ja, ja, ich weiß, es war längst zu spät. Und als der Moment kam, in dem ich die Karten auf den Tisch packen und Farbe bekennen musste, war ich umso erstaunter, dass es Timi nicht anders ging 🙂

… keine Ahnung, wo das war, aber ich hatte endlich einen gescheiten Skin *g* …

Seitdem gehen wir auch offiziell gemeinsam durch SL. Sind Partner in jeder Hinsicht. Auch wenn es zwischen uns nie ein Hochzeit gab oder geben wird, wir nie Ringe tragen werden und schon gar nicht niemals nie never never neeeeever ein Primbaby bekommen! Ich hab seinen Namen im Profil stehen und das ist alles, was ich brauch!

… Badewannensingen …

Vier Jahre. Es ist eine Menge seitdem passiert. Sicher, auch bei uns ging es nicht ohne Krisen und im vergangenen Jahr steckten wir so tief in einer drin, dass ich ausgebrochen und weggelaufen bin … aber das hat uns beiden die Augen geöffnet und wir sind seitdem glücklicher und zufriedener, auch wenn es nicht einfach war und mit einigen schmerzvollen Momenten behaftet. Eine sehr lehrreiche Erfahrung 🙂

Ich freu mich auf weitere schöne Jahre!!!

… @ Chakryn Forest …

Noch etwas zu den Bildern. Ich hab eben eingeloggt und mich durch meine Fotoalbum/Texturen-Ordner geklickt … alter Schwede, ich weiß nicht, wann ich mir all die Bilder von unserem ersten gemeinsamen Jahr das letzte Mal angeschaut hab. Herrlich!

… Weihnachten 2009 …

So, nun schau ich mal, wie der heutige Abend verläuft. Bisher hat es Timi immer wieder geschafft, unsere Jahrestage total zu verkacken hahaha und ich hatte immer zu hohe Erwartungen, egal wie oft ich mir auch in Erinnerung rief, dass er einfach keinen besonderen Wert darauf legt. Vielleicht läuft’s heute ja besser … und zur Not hab ich ja noch Spartacus‘ Knackarsch *fg*

In diesem Sinne, die Charlie 🙂

… @ Nemo …

P.S. Ich muss noch diesen Song nachreichen. Denn er bedeutet mir sehr viel und ich verbinde ihn immer mit einer stundenlangen Skypesession, in der Timi und ich uns unsere Geschichten erzählt haben, SL wie RL. Noch immer einer meiner absoluten Favoriten! 🙂