@ NorderNey – some beach. somewhere.


Urlaub! Den hatte ich jetzt wirklich nötig, um dringend ein wenig zu entschleunigen. Die letzten Ereignisse haben Spuren hinterlassen. Anderthalb Wochen lang hab ich nun Zeit, runter zu fahren und zu entspannen. Leider bin ich ans Haus gebunden, da mein … Weiterlesen

Zeig mir Dein wahres Gesicht … oder warum bin ich auf Deiner FL?


Wenn es eine Sache gibt, die mir meine Mutter, möge sie in Frieden ruhen, immer wieder eingebläut hat, dann folgendes „Tu niemandem etwas an, was Dir nicht selbst angetan werden soll“. Recht hat sie und daran halte ich mich grundsätzlich, … Weiterlesen

@ Tranquility Dreams


*pustet den Staub von ihrem Blog*

Himmel hilf, ich hab ja ewig nichts geschrieben. Fast auf den Tag genau 10 Monate. An und für sich hatte ich mir für 2015 vorgenommen, wieder mehr zu erkunden und darüber zu berichten, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt 😉 Da ich im Februar pünktlich zu meinem Geburtstag mit einer Freundin einen Club übernahm, der sonst geschlossen worden wäre, hat sich mein SL mächtig gewandelt.

Viel Ruhe gibt es seitdem nicht mehr. Das Bohannon nimmt eben Zeit in Anspruch. Trotzdem lasse ich mich nicht davon abhalten, Fotos zu machen. Und dabei hab ich vor gut zwei Monaten eine Sim entdeckt, die mich von der ersten Sekunde fasziniert hat. Seit Baja Norte verkauft und um zwei weitere Sims erweitert wurde, hat es dank Vermietung und diverser Umgestaltungen viel von seinem Reiz für mich verloren. Dabei war es immer mein Rückzugsort, wenn ich etwas virtuelle Ruhe suchte. Doch nun hab ich Ersatz!

@ Tranquility Dreams 1

Tranquility Dreams, eine Region der White Dunes Estates und von Elvira Kytori gestaltet, einer wirklich talentierten Landscaperin. Von ihr stammte u.a. die hinreißende Wintersim Timeless Memories. Und nun hat sie eine Strandsim geschaffen, die mich zu x Fotos animiert hat und vor allem eins schafft, nämlich etwas Ruhe in mein zuweilen hektisches SL zu bringen.

@ Tranquility Dreams 3.2

Die Sim erinnert mich an einen schönen Ostseestrand – weite Sanddünen, Gräser, knorrige Kiefern – das Salz in der Luft kann man regelrecht schmecken, wenn man den einzelnen Pfaden folgt und über die Region wandert. Dabei ist die Sim eigentlich fast komplett vermietet, dennoch ist freier Zugang erlaubt, so dass man sich eine Auszeit direkt am Strand gönnen kann.

@ Tranquility Dreams 2

Das Regionswindlight hat es mir besonders angetan, es taucht die Sim in ein verträumtes Licht und rundet zusammen mit den Umgebungsgeräuschen der rauschenden Wellen und krächzenden Möwen den Gesamteindruck ab. Einfach himmlisch! Ich wünschte wirklich, ich hätte mehr Geld, ich würde mich dort glatt einmieten!

@ Tranquility Dreams 3.1

Aber na ja, besuchen lohnt sich wie gesagt auch, also zieht Euch die Siebenmeilenstiefel an und macht Euch auf den Weg nach Tranquility Dreams 🙂

In diesem Sinne, auf bald mal wieder, die Charlie

@ Salt Water


 

Lauffaul bin ich geworden. Seit Monaten war ich nicht wirklich mehr auf Erkundungstour in SL und dementsprechend dick ist die Staubschicht auf meinen virtuellen Siebenmeilenstiefeln. Zeit, sie zu putzen und endlich wieder in Bewegung zu bringen!

@ Salt Water 5

Ich hab keine Ahnung, ob das der erste von vielen neuen Posts wird oder ob es ein vorläufig einmaliger „Das-ist-einer-meiner-guten-Vorsätze-für-2015“-Beitrag bleibt … wir werden sehen 🙂 Ich muss jedoch zugeben, dass es mir wieder arg in den Fingern juckte mehr zu schreiben und Landschaftsfotos zu machen, als ich auf Salt Water landete. Erkunden macht Spaß!

@ Salt Water 3Salt Water ist an und für sich keine unbekannte Region, denn noch 2013 beherbergte sie „Baja Norte“, bevor die (na ich nenn’s mal) Installation verkauft wurde und auf einen anderen Sim umzog. Ich dachte, dass danach Salt Water verschwunden sei, doch neulich entdeckte ich ein Bild von Ziki Questi auf FlickR, das mich neugierig machte.

@ Salt Water 2

Viel sagen möchte ich zu Salt Water nicht, sondern nur so viel: empfehlenswert! Der Sim ist einfach toll gemacht! Mit Sicherheit wurde das Rad nicht neu erfunden, im Gegenteil, es wurde sehr viel mit Sachen von Skye Studio gearbeitet, dennoch ist Salt Water ein echtes Must-have-seen in SL. In der Mitte ein hohes Felsmassiv, durch das sich eine schmale Schlucht zieht. Am Rand Strandpassagen und überall versteckt Sitz- und Kuschelgelegenheiten. Perfekt zum Relaxen und Seele-Baumeln-Lassen. Und der regionseigene Landstream hat es mir besonders angetan. Ich hätte wirklich Stunden dort zubringen können und mich keinen Millimeter dabei bewegen *g

@ Salt Water 4

Stattet Salt Water einen Besuch ab, es lohnt sich wirklich! Besonders zu erwähnen wäre noch, dass auf der Region alles erlaubt ist, also auch Rezzen. Allerdings hab ich es selbst nicht getestet, so dass ich nicht weiß, ob ein Autoreturn eingestellt wurde. Also aufräumen 😉 Nun aber los, worauf wartet Ihr noch?! Salt Water will erkundet werden!

 

In diesem Sinne, happy exploring, die Charlie

Winterzeit auf Frisland


Frisland im Winter (1)

Eine anstrengende und zum Teil nervenaufreibende Woche liegt hinter uns. Es ist Ende November und wir drei – Anna, Fris und ich – hatten den Plan gefasst, unser Baby Frisland auf Winter umzustellen. Es war uns schon klar, dass ein solcher Umbau nicht so leicht von statten gehen würde wie die Jahreszeitenwechsel auf Sommer und Herbst, aus diesem Grund schlossen wir den Sim für eine Woche und arbeiteten ganz in Ruhe an der Umstellung.

Frisland im Winter (2)

Alle drei hatten wir ziemlich konkrete Vorstellungen davon, wie Frisland im Wintergewand aussehen sollte. Dass sich leider nicht so viel davon umsetzen ließ wie wir das gern gewollt hätten, kristallisierte sich recht schnell heraus. Ich glaub, bei keinem Umbau haben wir so viel geseufzt und Kompromisse geschlossen wie bei diesem. Denn auch wenn SL an und für sich unendliche Möglichkeiten bietet, so hat es nichtsdestotrotz seine Grenzen und die konnten wir leider nicht überschreiten.

Frisland im Winter (3)

Doch davon ließen wir uns nicht entmutigen, sondern fassten einfach neue Pläne 🙂 Hatten wir vorher festgelegt, dass wir nur ja nix am Landscaping ändern, um im Frühjahr ohne Probleme zurückbauen zu können, wurde nun doch relativ viel angepasst. Das wird unseren Gästen sicherlich gar nicht auffallen, aber es ist schon allerhand passiert. Gestern gönnten Anna und ich uns dann einen Tag zu zweit auf Frisland und dekorierten wie die Verrückten. Aber keine Bange, wer nun befürchtet, in einer Christmas Horror Show zu landen, den kann ich beruhigen. „Nur“ der Winter hat Einzug gehalten *g

Frisland im Winter (4)

Heute Abend gegen 21 Uhr (12 PM SLT) öffnen wir Frisland wieder für die Allgemeinheit und auch wenn Fris nicht dabei sein kann, so freuen wir uns alle drei auf Euch! Kommt uns besuchen!

In diesem Sinne, die Charlie 🙂

Frisland im Winter (5)