@ NorderNey – some beach. somewhere.

@ NorderNey  (1)

Urlaub! Den hatte ich jetzt wirklich nötig, um dringend ein wenig zu entschleunigen. Die letzten Ereignisse haben Spuren hinterlassen. Anderthalb Wochen lang hab ich nun Zeit, runter zu fahren und zu entspannen. Leider bin ich ans Haus gebunden, da mein … Weiterlesen

Zeig mir Dein wahres Gesicht … oder warum bin ich auf Deiner FL?

24854613743_d69630dc36_k

Wenn es eine Sache gibt, die mir meine Mutter, möge sie in Frieden ruhen, immer wieder eingebläut hat, dann folgendes „Tu niemandem etwas an, was Dir nicht selbst angetan werden soll“. Recht hat sie und daran halte ich mich grundsätzlich, … Weiterlesen

@ Tranquility Dreams


*pustet den Staub von ihrem Blog*

Himmel hilf, ich hab ja ewig nichts geschrieben. Fast auf den Tag genau 10 Monate. An und für sich hatte ich mir für 2015 vorgenommen, wieder mehr zu erkunden und darüber zu berichten, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt😉 Da ich im Februar pünktlich zu meinem Geburtstag mit einer Freundin einen Club übernahm, der sonst geschlossen worden wäre, hat sich mein SL mächtig gewandelt.

Viel Ruhe gibt es seitdem nicht mehr. Das Bohannon nimmt eben Zeit in Anspruch. Trotzdem lasse ich mich nicht davon abhalten, Fotos zu machen. Und dabei hab ich vor gut zwei Monaten eine Sim entdeckt, die mich von der ersten Sekunde fasziniert hat. Seit Baja Norte verkauft und um zwei weitere Sims erweitert wurde, hat es dank Vermietung und diverser Umgestaltungen viel von seinem Reiz für mich verloren. Dabei war es immer mein Rückzugsort, wenn ich etwas virtuelle Ruhe suchte. Doch nun hab ich Ersatz!

@ Tranquility Dreams 1

Tranquility Dreams, eine Region der White Dunes Estates und von Elvira Kytori gestaltet, einer wirklich talentierten Landscaperin. Von ihr stammte u.a. die hinreißende Wintersim Timeless Memories. Und nun hat sie eine Strandsim geschaffen, die mich zu x Fotos animiert hat und vor allem eins schafft, nämlich etwas Ruhe in mein zuweilen hektisches SL zu bringen.

@ Tranquility Dreams 3.2

Die Sim erinnert mich an einen schönen Ostseestrand – weite Sanddünen, Gräser, knorrige Kiefern – das Salz in der Luft kann man regelrecht schmecken, wenn man den einzelnen Pfaden folgt und über die Region wandert. Dabei ist die Sim eigentlich fast komplett vermietet, dennoch ist freier Zugang erlaubt, so dass man sich eine Auszeit direkt am Strand gönnen kann.

@ Tranquility Dreams 2

Das Regionswindlight hat es mir besonders angetan, es taucht die Sim in ein verträumtes Licht und rundet zusammen mit den Umgebungsgeräuschen der rauschenden Wellen und krächzenden Möwen den Gesamteindruck ab. Einfach himmlisch! Ich wünschte wirklich, ich hätte mehr Geld, ich würde mich dort glatt einmieten!

@ Tranquility Dreams 3.1

Aber na ja, besuchen lohnt sich wie gesagt auch, also zieht Euch die Siebenmeilenstiefel an und macht Euch auf den Weg nach Tranquility Dreams🙂

In diesem Sinne, auf bald mal wieder, die Charlie

@ Salt Water


 

Lauffaul bin ich geworden. Seit Monaten war ich nicht wirklich mehr auf Erkundungstour in SL und dementsprechend dick ist die Staubschicht auf meinen virtuellen Siebenmeilenstiefeln. Zeit, sie zu putzen und endlich wieder in Bewegung zu bringen!

@ Salt Water 5

Ich hab keine Ahnung, ob das der erste von vielen neuen Posts wird oder ob es ein vorläufig einmaliger „Das-ist-einer-meiner-guten-Vorsätze-für-2015“-Beitrag bleibt … wir werden sehen🙂 Ich muss jedoch zugeben, dass es mir wieder arg in den Fingern juckte mehr zu schreiben und Landschaftsfotos zu machen, als ich auf Salt Water landete. Erkunden macht Spaß!

@ Salt Water 3Salt Water ist an und für sich keine unbekannte Region, denn noch 2013 beherbergte sie „Baja Norte“, bevor die (na ich nenn’s mal) Installation verkauft wurde und auf einen anderen Sim umzog. Ich dachte, dass danach Salt Water verschwunden sei, doch neulich entdeckte ich ein Bild von Ziki Questi auf FlickR, das mich neugierig machte.

@ Salt Water 2

Viel sagen möchte ich zu Salt Water nicht, sondern nur so viel: empfehlenswert! Der Sim ist einfach toll gemacht! Mit Sicherheit wurde das Rad nicht neu erfunden, im Gegenteil, es wurde sehr viel mit Sachen von Skye Studio gearbeitet, dennoch ist Salt Water ein echtes Must-have-seen in SL. In der Mitte ein hohes Felsmassiv, durch das sich eine schmale Schlucht zieht. Am Rand Strandpassagen und überall versteckt Sitz- und Kuschelgelegenheiten. Perfekt zum Relaxen und Seele-Baumeln-Lassen. Und der regionseigene Landstream hat es mir besonders angetan. Ich hätte wirklich Stunden dort zubringen können und mich keinen Millimeter dabei bewegen *g

@ Salt Water 4

Stattet Salt Water einen Besuch ab, es lohnt sich wirklich! Besonders zu erwähnen wäre noch, dass auf der Region alles erlaubt ist, also auch Rezzen. Allerdings hab ich es selbst nicht getestet, so dass ich nicht weiß, ob ein Autoreturn eingestellt wurde. Also aufräumen😉 Nun aber los, worauf wartet Ihr noch?! Salt Water will erkundet werden!

 

In diesem Sinne, happy exploring, die Charlie

Winterzeit auf Frisland


Frisland im Winter (1)

Eine anstrengende und zum Teil nervenaufreibende Woche liegt hinter uns. Es ist Ende November und wir drei – Anna, Fris und ich – hatten den Plan gefasst, unser Baby Frisland auf Winter umzustellen. Es war uns schon klar, dass ein solcher Umbau nicht so leicht von statten gehen würde wie die Jahreszeitenwechsel auf Sommer und Herbst, aus diesem Grund schlossen wir den Sim für eine Woche und arbeiteten ganz in Ruhe an der Umstellung.

Frisland im Winter (2)

Alle drei hatten wir ziemlich konkrete Vorstellungen davon, wie Frisland im Wintergewand aussehen sollte. Dass sich leider nicht so viel davon umsetzen ließ wie wir das gern gewollt hätten, kristallisierte sich recht schnell heraus. Ich glaub, bei keinem Umbau haben wir so viel geseufzt und Kompromisse geschlossen wie bei diesem. Denn auch wenn SL an und für sich unendliche Möglichkeiten bietet, so hat es nichtsdestotrotz seine Grenzen und die konnten wir leider nicht überschreiten.

Frisland im Winter (3)

Doch davon ließen wir uns nicht entmutigen, sondern fassten einfach neue Pläne🙂 Hatten wir vorher festgelegt, dass wir nur ja nix am Landscaping ändern, um im Frühjahr ohne Probleme zurückbauen zu können, wurde nun doch relativ viel angepasst. Das wird unseren Gästen sicherlich gar nicht auffallen, aber es ist schon allerhand passiert. Gestern gönnten Anna und ich uns dann einen Tag zu zweit auf Frisland und dekorierten wie die Verrückten. Aber keine Bange, wer nun befürchtet, in einer Christmas Horror Show zu landen, den kann ich beruhigen. „Nur“ der Winter hat Einzug gehalten *g

Frisland im Winter (4)

Heute Abend gegen 21 Uhr (12 PM SLT) öffnen wir Frisland wieder für die Allgemeinheit und auch wenn Fris nicht dabei sein kann, so freuen wir uns alle drei auf Euch! Kommt uns besuchen!

In diesem Sinne, die Charlie🙂

Frisland im Winter (5)

@ Frisland – Autumn leaves, Winter comes


Hallo Ihr Lieben🙂

*pustet mal den Staub von ihrem Blog*

Es ist der 11.11.2014 und nicht nur die 5. Jahreszeit nimmt heute ihren Anfang, nein, auch der Winter eilt uns in großen Schritten entgegen. Man mag es kaum glauben, aber Frisland steht schon wieder ein Jahreszeitenwechsel bevor.

Der Übergang vom Frühling zum Sommer war schleichend und lautlos, die Umstellung auf Herbst verlief langsam und fast naturgemäß, die Bäume und Sträucher färbten sich in aller Ruhe, das Gras verlor sein saftiges Grün und die Kürbisse rollten vom Garten her über den ganzen Sim.

Doch so leise der Schnee im Winter fallen mag, einen ganzen Sim in ein eisiges Gewand zu hüllen, ist mal nicht so nebenher gemacht.

Aus diesem Grund haben wir beschlossen, dass wir Frisland vom 15.11.2014 an, also kommenden Samstag, für gut eine Woche schließen und ganz in Ruhe die Umstellung auf Winter vornehmen werden … schließlich wollen wir ja keine halbe Sachen *g

Wer also unser Baby noch einmal im bunten Blätterkostüm erstrahlen sehen möchte, ist auf’s Allerherzlichste eingeladen, doch beeilt Euch, Frisland wird sich bald kräftig schütteln und dann wird ein eisiger Wind wehen ……………

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Frisland Team
Charlie, Anna und Fris

Es werde Licht …


Ich bin ja kein sonderlicher Freund von Meshattachments, zumindest wenn es um primäre weibliche Geschlechtsmerkmale geht, die dargestellt werden sollen. Im SL Alltag sind Meshbrüste für mich persönlich meist schlicht untragbar, außer man legt Wert auf einen ziemlich authentischen Straßenstrich Look. Was nicht heißt, dass ich nicht bekloppt genug war, mir die neuen Fitted Mesh Boobies „Tango Delicq“ von Lolas zuzulegen. Schließlich mache ich genug Nackedeifotos, auf denen sie doch ganz gut rüber kommen.

Gestern nun hörte ich im Laufe des Tages den Grace Jones Song „La vie en rose“ und hatte dabei die Idee, eine von ihr bekannte Pose doch mal in SL nachzustellen. Gesagt, getan. Schnell Pose gebastelt (alle auf dem MP erhältlichen waren mir zu „demütig“), Mauer gerezzt, den Lumipro Hud angelegt und ne einfache Projektion gewählt, schon war das Foto im Kasten.

Doch als ich aufstand und mich in der Frontalen sah … OMFG! Standlicht! Direkt aus der Brust heraus! Was bitte schön ist das denn für ein Sch***? Ich hab ja nix dagegen, wenn man seine Weiblichkeit zur Schau trägt und mit gut präsentierten Leckerlis den werten Herren ins Auge springen möchte, aber diese gleich verblitzen? Nee, also das geht ja mal gar nicht!

Heute hab ich nochmal die Situation nachgestellt. Lolas an, die Environment Settings auf Midnight und vom Lumipro Hud den Projektor auf Medium Spot gestellt und dann dieses Beweisfoto gemacht. Allerdings muss man dazu sagen, dass sich das Leuchten nur dann zeigt, wenn sich die Nippel in einem Übergangsbereich von Licht zu Schatten hin befinden. Werden sie direkt beleuchtet, sieht man es kaum. Trotzdem ist das für mich ein nicht hinnehmbarer Bug. Liegt es nur an mir oder hat schon mal jemand von Euch davon gehört bzw. dieses „Es werde Licht!“-Wunder leibhaftig zu sehen bekommen?

In diesem Sinne, eine reichlich irritierte Charlie

Good Bye, Annwn Willows!


Sollte man über einen Sim berichten, der in wenigen Tagen eh schließt? Ja sollte man! Denn leider Gottes wird einer meiner absoluten Lieblingssims seine Pforten bis auf weiteres schließen. Annwn Willows, der mir vor einem guten Jahr gleich zwei Beiträge wert war. Ich möchte gar nicht so viel zum Sim selbst schreiben, denn da würde ich mich nur wiederholen … wer mag, der schaut mal hier und hier und kann gern nochmal nachlesen🙂

Mit Sicherheit ist Annwn Willows nicht einmalig, es gibt etliche Wassersims, deren Erbauer sich daran versucht haben, einen in sich so stimmigen Platz zu schaffen … nur ist es in meinen Augen nirgendwo anders so gelungen wie eben auf Annwn Willows.

Ich mochte Annwn Willows immer sehr, hab dort etliche Fotos gemacht oder einfach nur entspannt. Das Schöne an diesem Sim war, dass man munter drauf los rezzen konnte, was natürlich jedes Fotografenherz noch mehr zum Jubeln brachte als der eh schon so wunderschön gestaltete Fleck SL Erde. Als ich gestern auf FlickR die Ankündigung sah, dass Joanna Corinth, die Ownerin, die Region nicht länger betreiben könne, entfleuchte mir wirklich ein „Awwww wie schade“.

Vielleicht wird es auch kein Abschied für immer, denn das schreibt Joanna selbst als Begründung auf Flickr:

Dear friends and visitors of Annwn Willows,

the last couple of weeks, i’d been thinking lots and decided due rl matters, that i will have to take a break from sl for an unknown time.

This is not a Good-Bye for forever and am sure in the future, as things have settled enough in rl, that i will again be back with some News for you.

The group will not be shut down for that and perhaps some of you will stick around, but of course i will understand, if the number of members will decrease.

I thank you for all the great and fantastic time, i had with you, all your donations, that helped me to keep the sim running for over 1.5 years and all the support in small and big.
The pleasure and joy you gave me, sharing Annwn Willows with you, was great and it is impossible to express all the feelings and thoughts by words.
For sure i take with me lots of great memories, as i have to close for now the chapter „Annwn Willows“ and announce the last days of her whisper:

CLOSING June 26th 2014

I do hope you understand my actions and that you will look forward with me to the future and back with a smile.

My best wishes to everyone,
love Joanna❤

Also wer diesem bezaubernden Sim noch einen letzten Besuch abstatten will, sollte sich sputen, Stichtag ist der 26. Juni … Annwn Willows lohnt sich!

In diesem Sinne, happy exploring, die Charlie

@ Black Basalt Beach 2014


Heute gibt es eine kleine Premiere. Nämlich meinen ersten „Revisiting“ Blogpost, sprich: über den Black Basalt Beach auf dem Brandy Wine Island Sim hab ich bereits vor einem guten Jahr berichtet.

Warum dann heute einen zweiten Post? Ganz einfach. Zur Zeit hab ich Lust auf Sonne, Strand und Meer. Ja, es gibt etliche gute Sims, die es wert sind, besucht und vorgestellt zu werden, so z.B. der neugestaltete Sim der Noble Familie , der gerade heute für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Problem dabei ist, dass sich eben jeder darauf stürzt! Und ich hab ja oft genug gesagt, dass ich davon kein Freund bin, zumal der Sim total überlaufen ist und auf Flickr eine wahre Bilderflut zu „Noble goes Dutch“ herrscht.

Ich möchte entspannen und weiter abtauchen. Meine Gedanken ordnen. Ruhe finden. Nun ist für solche Fälle seit dem vergangenen Jahr der Baja Norte Strand mein Lieblingsort, seit die Region aber von ihrem ursprünglichen Ersteller Jac Mornington verkauft und auf einen anderen Sim umgezogen ist, herrscht dort ein solcher Besucherandrang, dass man kaum ein ruhiges Plätzchen findet.  Doch zum Glück gibt es ja den Black Basalt Beach!

Rein formtechnisch ähneln sich Baja Norte und Black Basalt Beach wie ein Ei dem anderen, was auch nicht weiter verwundert, wurden doch beide Sims von Jac Mornington eingerichtet. Dennoch könnten sie atmosphärisch nicht unterschiedlicher sein. Black Basalt Beach ist düsterer und wesentlich grüner gestaltet. In meinem Post aus dem vergangenen Jahr nannte ich ihn „den dunklen Zwilling“. Mein persönliches Highlight ist das phänomenale Regionswindlight, was nochmals überarbeitet wurde und nun wolkiger und noch ein bissel fahler ist als in 2013. Es erinnert mich immer an die Sonne aus einem Buch, das ich als Kind las und das mich damals wahnsinnig faszinierte … „Plutonien“, die russische Variante von der Reise zum Mittelpunkt der Erde *g

Jedenfalls gehört Black Basalt Beach zusammen mit Baja Norte und [NorderNey] zu meinen Top 3 Strandsims. Zumal die Region auch für Fotografen interessant ist, da die Eigentümer Rose und Thorn Arisen (omg ich liebe das Wortspiel ihrer Namen … every rose has its thorn) das Rezzen gestatten, sobald man Mitglied der simeigenen Gruppe ist. Kostenlos beitreten kann man der Black Basalt Beach Gruppe direkt am Landepunkt, wo man übrigens auch einen Tipjar findet – für mich immer eine gern erfüllte „Pflicht“, diesen auch zu füttern, finde ich es doch großartig, wenn private Regionen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Also … wer Lust auf einen Tag am Meer an einem nicht zu überlaufenen Strand hat, sollte die Badesachen einpacken und dem Black Basalt Beach einen Besuch abstatten. Empfehlenswert!

In diesem Sinne, happy exploring, die Charlie🙂

@ [NorderNey]


Nachdem sich in den letzten Wochen und Monaten alles um Frisland und den eigenen Nestbau drehte, hatte ich heute richtig Lust, mal wieder einen anderen Ort zu fotografieren. Nun bin ich grad gar nicht so auf dem Laufenden, was es für neue Regionen gibt, darum besuchte ich einen Sim, der mir nicht unbekannt ist und der mich so sehr fasziniert wie bisher nur eine Insel vorher, nämlich Baja Norte. Und wie der Name schon verrät, ist [NorderNey] ebenso eine Strandregion, auch wenn das Thema die Simgestaltung nicht dominiert.

[NorderNey] ist eigentlich kein öffentlicher Sim, das Land gehört Jacky Macpherson, ihres Zeichens selbst Fotografin und Clubownerin in SL. Man darf die Insel gern besuchen, sollte sich aber eben wie ein Gast verhalten und die Privatsphäre von Jacky respektieren. Man kann sie durchaus antreffen und sie ansprechen, sie ist Deutsche und wirklich umgänglich.

Als ich mit Fris neulich dort war, kamen wir auch wieder ins Gespräch und verbrachten einen gemütlichen Abend mit ihr. Und während Jacky und Fris über die Primlast gewisser Landschaftsbauelemente fachsimpelten, hab ich die ganze Innendeko der Häuser inspiziert…

Dabei musste ich mich echt zusammenreißen, dass ich ihr nicht sämtliche Ideen klaute, die sie bei der Gestaltung von [NorderNey] hatte … unser Geschmack deckt sich extrem und die Häuser, die sie auf der Insel gerezzt hat, sind mit so viel liebevoll ausgesuchten kleinen Dingen dekoriert, dass ich das meiste am liebsten 1:1 übernommen hätte.

Für die Fotos hab ich nicht das regionseigene Windlicht benutzt, sondern ein selbstgebasteltes, das mir das Gefühl gab, an einem Spätsommerabend am Strand spazieren zu gehen und noch die letzten Strahlen der untergehenden Sonne zu erhaschen … Tiefenentspannung pur! Verdammt, ich könnt grad echt Urlaub machen ………

In diesem Sinne, happy exploring, die Charlie

Wer hat an der Uhr gedreht?


… ist es wirklich schon so spät? Ja, heute vor einem Jahr ging dieser Blog an den Start. Zeit für ein Resümee … weniger auf den Blog bezogen als denn auf die vergangenen Monate.

Viel ist passiert. Geplantes und auch Überraschendes. Es hat sich eine Tür geschlossen, von der ich dachte, sie würde ewig offen stehen. Nach einer für SL beinahe unvorstellbar langen Zeit von fast 5 Jahren haben sich Timis und meine Wege getrennt. Bittere Einsichten gingen einher mit großer Dankbarkeit und nach wie vor tief empfundener Zuneigung, doch manchmal kapituliert selbst die größte Liebe vor den Herausforderungen des Lebens, egal wie abgedroschen das klingen mag. Dafür schwingt gerade eine neue Tür in eine Richtung auf, die mich strahlen und nach all dem Schmerz wieder richtig gut fühlen lässt …… SL kann so verrückt sein!

Überhaupt war es ein spannendes Jahr meines zweiten Lebens. Nie war ich kreativer und involvierter als zuvor. Schon meine eigene Umtriebigkeit und Neugier brachte mich dazu, viel zu erkunden und Fotos in rauen Mengen zu machen. Mit Anna trat dann meine persönliche Muse in mein Leben *g In all der Zeit, die ich bisher in SL verbrachte, hab ich keine fruchtbarere und amüsantere Freundschaft genießen dürfen als diese. Beinahe täglich hören wir einander auf Skype, gehen durch dick und dünn, reden über die RL Nebenwirkungen von Lebkuchen ebenso wie über Fotografie in SL, mal ganz abgesehen von all den schönen Lästereien, die man nur mit einer Sinnesschwester austauschen kann. Und … mit niemandem schweige ich lieber als mit Anna, wenn wir jede ein Foto gemacht haben und es anschließend gleich im Gimp und Co. bearbeiten🙂

Mein SL hat sich wirklich gewandelt. Sicher gehe ich nach wie vor am liebsten ins Bohannon, aber die letzten Wochen und Monate verbrachte ich zum Großteil auf Frisland. Hätte mir jemand vor einem Jahr gesagt, dass ich einfach mal aus Spaß an der Freude mit Anna und Fris einen Sim bauen würde, hätt ich demjenigen einen Vogel gezeigt. Auch dass Fashion für mich kaum mehr eine Rolle spielt (ok, eitel bin ich nach wie vor, jage aber nicht mehr wie der Teufel den armen Seelen hinter jedem neuen Release her), war für mich unvorstellbar. Umgezogen wird meist dann, wenn von Anna kommt „Ich glaub, Frau Namiboo fängt an zu müffeln, sie trägt seit einer Woche dieselben Klamotten“. Tja, Frisland hat wirklich so einige Veränderungen mit sich gebracht ………… *grins*

Nein, ich bin dankbar und freue mich auf’s nächste Jahr … denn heute ist auch mein 5. Rezday!

In diesem Sinne wünsch ich mir mal selbst „Happy Rezday!“, eine tiefenentspannte Charlie